Neubewertung aller Grundstücke ab 2022

 
Informationsabend zur Grundsteuerreform am 27. Juli in der Stadthalle
Die große Grundsteuerreform geht auf die Zielgerade. Ab dem 1. Januar 2025 tritt ein umfangreiches Gesetzespaket in Kraft. Dafür werden ab 2022 sämtliche Grundstücke in Deutschland neu bewertet. Rund 36 Millionen Eigentümerinnen und Eigentümer sind ab dem 1. Juli 2022 verpflichtet, eine entsprechende Grundsteuererklärung beim zuständigen Finanzamt einzureichen. Viele davon sind Privateigentümerinnen und -eigentümer von Ein- oder Zweifamilienhäusern, Eigentumswohnungen oder unbebauten Grundstücken. Die Abgabe der Erklärung erfolgt über ELSTER kostenlos und elektronisch.
Das Finanzamt Zwickau bietet allen Betroffenen einen Informationsabend zur Erläuterung und gegenseitigen Austausch an.
Dieser findet am 27. Juli 2022 zwischen 17 Uhr und 19 Uhr in der Stadthalle Limbach-Oberfrohna statt.
Nach einer thematischen Einführung ist es auch möglich, Fragen an die Referentinnen des Finanzamtes Zwickau zu stellen. Zur besseren Planung wird um eine Voranmeldung über die Hotline der Stadthallte unter 03722/46 93 19 oder per E-Mail unter info@stadthalle-limbach.de gebeten.
 
 
 
 
 
© 2008 Gemeinde Callenberg. Alle Rechte vorbehalten.
Impressum und Datenschutzerklärung
Powered by WebStudio Creative.