Informationen zum Wanderwegenetz der Gemeinde Callenberg

Zu einem landschaftlich sehr reizvollen Tal der Gemeinde Callenberg zählt das Chursbachtal, durch das sich der am Fuße der Langenberger Höhe entspringende Chursbach in unzähligen Windungen sanft dahinschlängelt. Entlang dem Tal reihen sich die Ortsteile Langenberg, Falken und Langenchursdorf. Das Chursbachtal besitzt eine geographische Schlüsselfigur als Bindeglied zwischen dem Landschaftsschutzgebiet Muldental - Chemnitztal und dem Landschaftsschutzgebiet Rabensteiner Wald – Pfaffenberg.

Zur wandertouristischen Erschließung der Naturschönheiten des Tales sowie sonstiger Sehenswürdigkeiten wurde ein Wanderwegenetz erarbeitet und angelegt.

Zentraler Wanderrastplatz und Ausgangspunkt aller Wanderwege ist das Springbrunnengelände im Ortsteil Langenchursdorf, das durch das jährliche Springbrunnenfest allgemein bekannt ist. Eine Wanderübersichtstafel und zahlreiche, sehr schöne Wegweiser erleichtern dem Wanderer die Orientierung.

Das Wanderwegenetz umfasst insgesamt sechs mögliche Wanderrouten. Das betrifft unter anderem die Wanderrouten nach Uhlsdorf/ Niederwinkel mit dem Schaubergwerk “Segen Gottes Erbstollen“ zum Ullersberg.

Eine weitere Strecke verläuft über Niederwinkel in Richtung Höllmühle, über die Schaukelbrücke Wolkenburg weiter in Richtung Muldental nach Thierbach – Zinnberg.

Über eine andere Wanderroute ist der Grünfelder Park (Parkanlage im englischen Stil) sowie der Gondelteich in Waldenburg zu erreichen. Diese Wanderroute führt an der Peripherie des NSG Nord II (ehemaliger Nickelerztagebau) entlang. Hier sind schon viele seltene Tiere und Pflanzen heimisch geworden.

Nicht zu vergessen ist die Wegstrecke vom Kirchsteig Langenchursdorf zum Spielsdorfer Grund (Feuchtbiotop), einem idyllisch gelegenen Landstrich mit unberührter Natur, außerdem eine historische Stätte - eine ehemalige Dorfanlage die durch den Hussitenkrieg und die Pest völlig zerstört, verödet und zur sogenannten „Wüstung“ wurde.

Weitere Wanderwege verlaufen über Grünfluren und das Waldgebiet hinter dem Callenberger Rittergut in Richtung Grumbach mit dem Endziel Naherholungsgebiet Stausee Oberwald.

Der “Panoramaweg“ kann vom Kirchsteig Langenchursdorf mit der Überquerung der Dorfstraße und der Wanderwegführung über die ehemalige Bergstraße (historische Salzstraße), Richtung Falken/ Langenberger Höhe und Pfaffenberg eingeschlagen werden.

Der Gesundheit und der Umwelt zuliebe sollte das Auto ab und zu stehen gelassen werden.

Zu Fuß oder per Rad kann man viel besser die Schönheiten unserer Heimat wieder neu entdecken und genießen.

Entlang den Wanderwegen bestehen viele Einkehr- und Rastmöglichkeiten. Die genaue Lage entnehmen Sie bitte dem   Gaststättenverzeichnis.

 

 
 
 
 
 
© 2008 Gemeinde Callenberg. Alle Rechte vorbehalten.
Impressum und Datenschutzerklärung
Powered by WebStudio Creative.