Mühle Langenchursdorf - Angebote für Schulklassen

Kontakt:

Karsten Doege
Waldenburger Str. 46
Telefon: 037608 15562
eMail: Doege-LC@t-online.de

 

  

Die Mühle Langenchursdorf blickt auf eine knapp 450 -jährige Geschichte zurück. Bereits 1564 wurde sie erwähnt, damals jedoch als Hammerwerk, in welchem das zwischen Langenchursdorf und Callenberg gewonnene "Raseneisen" aufbereitet wurde. Später erfolgte der Umbau zu einer Getreidemühle, die um 1900 von der Familie Habermann übernommen wurde. In dritter Generation betrieb Frau Charlotte Habermann die Mühle noch bis 1993/94 und schrotete und quetschte Futtermittel. Der lange Betrieb der Mühle hat einen Großteil der Technik im funktionstüchtigen Zustand erhalten. Die ehemalige Habermann-Mühle soll nunmehr als technisches Denkmal erhalten werden und ist der Öffentlichkeit zugänglich.

Themen:

1. Müllerei und Brotbacken (ca. 4 Stunden, 5 Euro). Kennenlernen der Arbeitsgänge vom Korn zum Brot, Backen eines 
eigenen Brotes, Getreidelehre und Ernährung

2. Mühlen, Räder und Energie - Technik in der Mühle, Physik in der Praxis

3. Kunst alter Techniken (ca. 4 Stunden, ab 10 Euro)
Schöpfen von Papier und Collagen, Färben und Filzen von Wolle

4. Naturbeobachtungen (ab 4 Stunden, 5 Euro) altersspezifische Themengestaltung, jahreszeitliche Aspekte, Lebensraum
von Organismen, Bestimmungsübungen, Spiel und Spaß in der Natur

5. Thematische Wanderungen zum Einsen-Nickel-Bergbau und zu Mühlenstandorten im Chursbachtal

Themen zu regenerativen Energien, Zeit und Zeitwandel, Tanzprojekte werden als ein- oder mehrtägige Veranstaltungen angeboten. Eine Verknüpfung zu fächerübergreifenden Projekten für Schulklassen ist möglich.

Schülerbeherbergung: Übernachtung und Vollverpflegung, sowie Durchführung der gewählten Projekte pro Teilnehmer ab 10 Schüler: 25 Euro

 

 
 
 
 
 
© 2008 Gemeinde Callenberg. Alle Rechte vorbehalten.
Impressum und Datenschutzerklärung
Powered by WebStudio Creative.